Künstliche Mineralfaser

Neben Asbest gehören bestimmte künstliche Mineralfasern zu den krebserregenden Schadstoffen, insbesondere wenn sie vor 2006 hergestellt wurden.
Häufig wurde dieses Material als Isolierung um Rohrleitungen sowie als Dämmung bei Wänden und Decken verwendet.

Setzen Sie Ihre Gesundheit an erste Stelle und lassen Sie KMF-Materialien von den Sanierungsprofis der Firma Hartmann entfernen.